Die Geometriestunde des Sokrates

Am nächsten Wochenende wird sich in Jena eine Gruppe unterschiedlicher Menschen in Muße zusammenfinden, um sich für ein paar Tage ganz einem selbstgewählten Thema zu widmen. Unser Gegenstand: Platons Dialog Menon, genauer: die wohl berühmteste Geometriestunde der Geistesgeschichte. Die lebhaften Schilderungen des von Sokrates derigierten Unterrichtsgeschehens werden zum Ausgangs- und Ankerpunkt einer gemeinschaftlichen Denkanstrengung, durch die wir uns Klarheit in grundlegenden Fragen verschaffen wollen – Was ist eine (Er-)Kenntnis? Wie lässt sie sich erlangen und wie kann man sie vermitteln? Vor allem wird es aber um die besondere Rolle gehen, die Wahrnehmung, Darstellung und Aufmerksamkeit in diesen Zusammenhängen spielen. Beginn ist am Freitag (14.07) um 17:00 im Hörsaal Z1 (Zwätzengasse 12); am Samstag (und ggf. Sonntag) wechseln wir in Raum 215 (am Planetarium 4). Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.